Zeitumstellung Sommerzeit und Winterzeit

Alle Jahre wieder geht es zweimal im Jahr darum unsere Uhren einer neuen Zeit anzupassen: die Zeitumstellung von der Winterzeit auf Sommerzeit und im Herbst dann von der Sommerzeit auf Winterzeit.

Und alle Jahre wieder stellen sich viele, viele Menschen die Frage: Stelle ich die Uhr jetzt eine Stunde vor oder eine Stunde zurück? Schenken wir uns eine Stunde mehr Schlaf oder wird uns eine Stunde gestohlen?

Daher kommt nun hier die definitive Erklärung!

Zeitumstellung Winterzeit auf Sommerzeit

Wenn die Tage wieder länger werden, also im Frühling, steht die Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit an.

Die Uhr wird eine Stunde VOR gestellt von 2:00 Uhr auf 3:00 Uhr. In dieser lauschigen Nacht wird uns eine Stunde geklaut, weshalb an dem Morgen dann viele Leute recht desorientiert wirken.

Zeitumstellung Sommerzeit auf Winterzeit

Im Herbst steht die Zeitumstellung von der Sommerzeit auf die Winterzeit an.

Die Uhr wird eine Stunde zurück gestellt von 3:00 Uhr auf 2:00 Uhr. Wir schenken uns eine Stunde mehr Schlaf und wirken auf einmal so erholt.

Die Amerikaner haben sich für das ganze Vor- und Zurück-Tohuwabohu eine Eselsbrücke gebaut:
Spring forward – Fall back
So kann man sich die Gepflogenheiten auch merken, ob nun die Uhr vorgestellt oder die Uhr zurückgestellt wird. (Mein Dank an Susanne aus Key West für diesen Tipp!)

Angeblich soll das ganze Prozedere mit der Zeitumstellung nur deshalb erfunden worden sein, weil man im Sommer mehr Energie sparen kann, wenn es länger hell ist.
Ich bin der Meinung das dies nur darum gemacht wird, weil im Sommer sonst die Grillfeste kürzer wären.

TIPP: Vor jeder Zeitumstellung gibt es immer wieder tüchtige Rabatte auf Funkuhren, weil es denen ziemlich schnurz ist, ob die Zeiger(!) vor- oder zurückgestellt werden. Eine gute Gelegenheit sich vielleicht mit diesen technischen Wunderwerken günstig auszustatten.

Zeitumstellung zwischen Winterzeit und Sommerzeit

Wer hat an der Uhr gedreht?
Zeitumstellung zwischen Winterzeit und Sommerzeit (foto: pixabay.com)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.