Sterbehilfe für Männer

Gestern abend haben meine Frau und ich am Tisch sitzend über einiges diskutiert.
Dann kamen wir auf Sterbehilfe zu sprechen. Zu dem sensiblen Thema, Wahl zwischen Leben und Tod, habe ich ihr gesagt:
„Wenn’s mal soweit kommen sollte,  laß mich nicht in einem solchen Zustand! Ich will nicht leben, nur von Maschinen abhängig und von Flüssigkeiten aus einer Flasche. Wenn ich in diesem Zustand bin, dann schalte bitte die Maschinen ab, die mich am Leben erhalten.“

Da ist sie aufgestanden, hat den Fernseher und den Computer ausgemacht und mein Bier weggeschüttet!

1 Antwort

  1. Dirk sagt:

    Wirklich gut. Ich habe sehr darüber gelacht. Deine Frau ist wirklich schlagfertig, ist eben nur schade um das Bier, oder? Oh man, würde man die Aktion groß anlegen, hätten wohl die meisten Männer den klinischen Freizeittod vor sich. Gar keine gute Idee. Ich weiß nicht, was ich ohne meinen PC wäre. Und das gute alte Feierabendbier. Da werde ich ja gleich traurig. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.