Hausbau wieder verzögert: das Wetter ist unser Feind!

Scheißwetter! Wieso muss das jetzt wieder nass werden? Warum? Häh?
Über ein paar Zwischenwände sind sie heute nicht hinausgekommen. Die Außenwände sollten nicht nass werden, da sie sonst so komische Flecken bekommen. Den Zwischenwänden ist das egal, denn die trocknen leichter wieder. Normalerweise wird das Erdgeschoss an einem Tag aufgebaut. Notfalls kann man das dann abdecken. Aber der Optimismus der Monteure reichte nicht aus für die zur Verfügung stehende Zeit.

Tja … die nächsten Tage bleibt es nass. Warm, aber nass. Große Mengen an feuchten Schüttgut soll es nicht vom Himmel werfen, aber es reicht wohl aus, damit der Hausbau gleich wieder an Schwung verliert. So langsam bröckelt der eben seit Monaten erstmalig entfachte Optimismus wieder.

Empfehlung an Holz100-Hausbauer: Fangt bloß nicht im Winter an. Es sei denn, ihr habt einen Pakt mit Petrus oder Jörg Kachelmann geschlossen und euch schönes Wetter vertraglich zusichern lassen.

Das haben wir versäumt. Naja – beim nächsten Hausbau weiß ich’s dann.

Hier der letzte Shot von der Baustelle:

Zwischenwände für Holz100-Haus

Über die Zwischewände ging heute nichts hinaus. Und das Wetter spielt diese Woche bedauerlicherweise nicht mit. Schöner Mist das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.