Frisuren: Beehive und Bowl cut

Welche Frisuren sprechen Männer am meisten an? Welche Haarpracht kommt am besten bei Männern an? Eine einfache Frage? Mitnichten, denn die Geschmäcker sind wie bei sovielen Dingen im Leben ganz und gar nicht unisono. Und doch gibt es auch im Bereich fraulicher Frisuren bestimmte Hairstyles, die es uns Männern besonders angetan haben.

Sie kennen alle den abgedroschenen Spruch: „Es kommt auch auf die inneren Werte an.“ Stimmts? Und doch ist der Mensch – egal ob Mann oder Frau – mit einer Art innerer Lupe ausgestattet die es ihm erlaubt, im ersten Augenblick zu entscheiden, ob die Person gegenüber sympathisch ist oder nicht.
Aber hier soll es ja um den Einfluß der Frisur auf den Mann gehen. Und wir Männer sind ja so leicht aufs Glatteis zu führen. Sexy Körper, interessantes Lächeln und diese ganz spezielle Art, die Haare zu tragen. Und ruckzuck ist es um uns geschehen. Die Augen begeben sich auf Wanderschaft, der Sabber läuft aus den Mundwickeln und verschiedene Körperteile verweigern dem Geist die Gehorsamkeit. Aber auch der aufreizenste Lidaufschlag und das erotischte Wiegen der Hüften ist für die Katz, wenn die Haare vom Kopf hängen wie ein Wischmop. Stimmt doch, oder? Doch wie soll Frau ihre Haare denn nun tragen, um einer möglichst großen Menge an potentiellen männlichen Sympathisanten gerecht zu werden?
Einer englischen Studie zufolge, bei der 3000 Männer zu ihren haarigen Vorlieben befragt wurden, kristallisierten sich folgende Frisuren als sehr erfolgreich heraus.

Dies ist Teil 1. der Serie über Frisuren, die Männer anmachen.

Der Beehive in Aktion: Amy Winehouse. Über Geschmack läßt sich streiten. 🙂

Beehive

Die Frisur heißt Beehive und wurde erst neulich von Amy Winehouse wiederentdeckt. Amy Winehouse sieht mit dieser Frisur einfach zum abgewöhnen aus. Sorry, Amy, aber ist so.  Beehive heißt zu deutsch „Bienenstock“. Und so sieht die Frisur auch aus: wie ein Haufen Haare in den eine Schwadron Bienen eingedrungen ist. Keine Ahnung, warum das eine gewisse Anziehungskraft auf Männer ausübt. Vielleicht waren die britischen Beehive-Fans alles Imker? Gut möglich.

Aber kennen Sie noch Brigitte Bardot, die sexy Blondine mit den „merkwürdigen“ Haaren?  Brigitte Bardot stand der Beehive ziemlich gut; entwickelte sich mit den Jahren sogar zu ihrem Markenzeichen. Ich vermute aber, dass der irre Schmollmund der Bardot eine bedeutend größere Anziehungskraft auf die Männerwelt ausübte.
Andere Anhänger des Beehive waren u.a. die Sängerinnen der B-52’s, einer Band die in den 80ern einige Erfolge zu verzeichnen hatte. Ob wegen der Frisuren vermag ich nicht zu sagen; ich mochte die Musik der B-52’s nicht. Auch Jennifer Lopez und Heidi Klum probierten bereits den Beehive-Look. Und so kann man durchaus sagen, dass der Beehive der 60er Jahre in letzter Zeit ein kleines Revival feiern durfte. Bei der britischen Umfrage belegte der Beehive übrigens Platz 8. (Foto: Wikipedia)

Bowl cut

Katie Holmes mag den Bowl cut

Katie Holmes frönt dem Bowl Cut

Interessanterweise folgte der Studie gemäß der sogenannte „Bowl cut“ auf Platz 7 der heißesten Frisuren. Wenn man es genau nimmt ist das recht merkwürdig, denn ein „Bowl cut“ ist nichts anderes als der (zu unrecht?) verpönte „Topfschnitt“. Ok – der herkömmliche Topfschnitt ist es nicht mehr, sondern der Bowl cut wird gern mit längeren Seitenpartien und ausrasiertem Nacken getragen. Das ist im Gegensatz zum urtümlichen Original recht ansehnlich.

Es kommt auch hier immer darauf an, wer den Bowl cut trägt! Nicht jeder Kopf ist geeignet, nicht jedes Beautyface paßt dazu. Bekannte Vertreterin der Bowl Cut – Gemeinde ist u.a. Katie Holmes, die wohl zurecht auf den Bowl cut setzt. Sieht bei ihr echt gut aus.

Einer Studie zufolge sind übrigens 5% der Männer scharf auf den Bowl Cut. Oder – wohl eher auf die Trägerin, die mit dieser Frisur fast schon gewonnen hat.

Stay tuned! Es geht bald weiter mit den angesagtesten Frisuren für Frauen.

PS: Falls Sie sich fragen warum ich gerade über Frisuren schreibe: Ich stolperte über den Begriff „Beehive“ und ich fand das Wort einfach nur so ulkig, das  es Recherchen auslöste welche mir einen Bowl cut vor die Füße rollten und weitere Frisuren aufs Tapet stapelten. Ich mußte nun einfach darüber schreiben. Komisch, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.