Ich wünsch mir was: Fernlicht am Fahrrad!

Neulich wünschte ich mir eine Fahrradlampe, die geradeaus scheint. Der Wunsch wurde mir durch eine Gabelhalterung für meine Busch & Müller IXON IQ Premium erfüllt. Der Praxistest bei absoluter Dunkelheit im Wald und auf dem Felde legte in mir einen weiteren Wunsch frei: ich brauche Fernlicht! Warum dieser Wunsch in mir so heiß brennt, versuche ich in diesem Artikel zu erklären.


Wenn das Jahr zu Neige geht, werden die Tage recht kurz und die Dämmerung bricht gefühlt bereits am frühen Nachmittag herein. Das führt bei werktätigen Berufsradlern dazu, dass der Heimweg mitunter recht beleuchtungslos ist. Gerade wenn der Radweg durch Wald und Auen führt, in denen nur in seltenen Fällen lichtspendende Laternen herumstehen. Da bringt ein gutes Fahrradlicht ein gerüttet Maß an Sicherheit in die unerschrockene Seele des Radlers. Wie ich im letzten Artikel erläuterte, stellt man als besonnener Drahteselkämpe sein Licht aber so ein, dass es entgegenkommende Radler nicht blendet. Um es noch einmal zu sagen: der hellste Punkt des Radlichts trifft ca. 10m vor dem Rad auf den Weg. Eine genauere Anleitung zur Einstellung des Fahrradlichts findest du hier.

So eingestellt ist man recht sicher vor wütenden Geblendeten unterwegs. Allerdings hat dieses Setup einen entscheidenden Nachteil: man sieht nicht so weit, wie man gern möchte. Gerade wenn es durch einen Wald geht, wünsche ich mir, dass der Weg vor mir so weit wie möglich ausgeleuchtet wird. Gerade jetzt, wo neulich Forstarbeiten stattfanden und der Waldweg aussieht, als wären mehrere Hundertschaften Wildschweine rücksichtslos durch den Wald geprescht. Überall loses Geäst, Zweige, Löcher. Schon bei Tageslicht muss ich aufpassen wie Hölle. Weil ich ja auch nicht so langsam fahren kann!

Oder ich „donnere“ eine Abfahrt hinunter. Bei absoluter Dunkelheit bedeutet dies im Klartext: ich rase ins NICHTS. Gut – rasen und donnern ist wirklich übertrieben. Wenn es dunkel ist, passe ich meine Geschwindigkeit doch den Gegebenheiten an. Aber ich könnte auch etwas schneller, wenn ich nur mehr sehen würde!

Damit der gemeine Nachtradler nicht ständig an der Fahrradlampe herumfummeln muss, ist diese recht starr und fest montiert. Das ist auch ganz ok so. Aber ab und an würde ich gern ein echtes „Fernlicht“ einschalten können. Wenn es die Umstände erlauben – also im Wald oder irgendwo in der Pampa, wo keine gegnerischen Radfahrer herumgurken und man mit sich und der Nacht allein unterwegs ist. Doch meine bis dahin so überzeugende BuM, schwächelt an dieser Stelle. Ich kann zwar die Leuchtkraft auf sagenhafte 80 Lux bringen, aber um merklich weiter sehen zu können, müsste ich die Lampe „waagerechter“ ausrichten. Was nicht geht.

Und nun frage ich mich, was daran so schwer sein soll. Ginge es nicht beispielsweise, die Reflektoren im Inneren der Lampe auf Knopfdruck so auszurichten, dass das Licht weiter reicht? Und auf Knopfdruck justiert sich der Lichtstrahl wieder zurück? Kann das nicht irgendjemand mal erfinden und bauen und mir schenken? Es wäre ein echtes Highlight und würde die ansonsten geniale IQ-Premium perfektionieren!


Gewiss – ich könnte mir auch eine zweite Fahrradlampe montieren und sie wie ein Fernlicht installieren. Aber ich habe keinen Dukatenscheißer und es widerstrebt mir einfach, einen solchen Workaround weiterzudenken.

Fast perfekt es Fahrradlicht: Busch & Müller IXON IQ Premium

Fast perfektes Fahrradlicht: Busch & Müller IXON IQ Premium

Hmmmm. Natürlich würde es auch die Idioten im Sattel geben, die in der Stadt oder auf beleuchteten Radwegen nur mit Fernlicht fahren und dem Blendproblem zu einem neuen Extrem verhelfen würden. Doch diese Idioten gibt es jetzt auch schon. Vielleicht wäre eine weitere Ausbaustufe für das ideale Fahrradlicht, eine automatische Abschußanlage für gegnerische Blendgranaten. Klick – und das entgegenkommende Licht geht aus oder dimmt auf ein erträgliches Maß herunter. Das wäre auch was, jedoch nicht so wichtig wie ein alltags- … Moment allnachtstaugliches Fernlicht für den anspruchsvollen Berufsradfahrer.

Also wünsche ich mir eine Fahrradlampe mit optionalem Fernlichtmodus! Mit der Leuchtkraft und breiten Ausstrahlung meiner BuM.

Los jetzt … entwickelt mir eines!

Bitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.