Ich wünsch mir was: eine Fahrradlampe die geradeaus leuchtet!

Es ist verdammt dunkel, wenn ich derzeit in den Sattel steige, um vom Büro nach Hause zu fahren. Eigentlich wollte ich die Saison ja mit der Umstellung auf die Winterzeit beenden, aber ich fahre immer noch. Trotz meiner Abneigung gegen das Radfahren bei Dunkelheit. Dennoch rüstete ich pünktlich auf und jetzt leuchtet hinten ein Sigma Stereo und vorn strahlt eine Busch & Müller IXON IQ Premium. (Mein Dank an Jürgen für die Empfehlung!)

Die BuM zerschneidet die Dunkelheit vor mir glatt mit 80 Lux fein säuberlich durch. Wenn ich sie lasse! Und vor allem leuchtet sie auch die Bereiche links und rechts des Weges aus. Während viele Fahrradlampen den Lichtstrahl auf maximal die Wegbreite konzentrieren, fächert das Licht der IXON IQ Premium so weit auf, dass die Dunkelheit gar nicht mehr so dunkel ist. Ich finde das absolut genial! Wichtig zu wissen: die IXON IQ (ohne das Premium) leuchtet schmaler! (Aber pssssst: eines passt mir auch an meiner BuM nicht … doch dieses Thema werde ich in einem weiteren Beitrag erläutern.)


Als routinierter Dunkelfahrer weiß ich, dass falsch eingestellte Fahrradleuchten eine enorme Blendwirkung erzeugen können. Das wird mir tagtäglich aufs Neue bewiesen. Es gibt immer mindestens einen, der sein Fahrradlicht offenkundig als Waffe einsetzt. Dabei ist die korrekte Einstellung nun wirklich kein Hexenwerk. Der Vollständigkeit halber verweise ich noch einmal auf die entsprechende Anleitung. Ich sehe zu, dass ich meine Lampe so in etwa nach der Richtlinie eingestellt habe. Inzwischen muss ich mir da kaum noch Gedanken darüber machen, denn ich habe neulich meine IXON IQ Premium tiefergelegt.

Die Busch & Müller IXON IQ Premium im Waldeinsatz

Die Busch & Müller IXON IQ Premium im Waldeinsatz: gut zu sehen die tolle Ausleuchtung auch rechts und links des Weges

Mein Lenker ist von einer eigentümlichen Bauart: es lässt sich keine Lichthalterung so anbringen, dass die Fahrradlampe gerade nach vorn strahlt. Sie wird immer einen Winkel zur einen oder anderen Seite haben. Das ist sehr nervig. Als ich neulich bei meinem Fahrradhändler war, fragte ich ihn nach einer Lösung für das Problem. Und er hatte eine! Dafür wird eine Halterung, die aus einer gebogenen Metallschleife und einem daran montierten Steckschuh, der zur Lampe passt, an der Fahrradgabel befestigt. Genau da, wo auch der Spritzschutz an der Gabel fest gemacht wird. Mit ein wenig Fummelei ist es machbar, dass Lampenhalterung und Steckschutz mit einer Schraube an der Fahrradgabel festgezurrt werden.

Gabelhalterung für Fahrradlampe

Gabelhalterung für meine Busch & Müller IXON IQ Premium

Mit dieser eleganten, wie einfachen Lösung ist mein Licht gleich mal ca. 30cm nach unten gerutscht. Wenn sie jetzt geradeaus „scheint“ (*Pling* … Wunsch erfüllt!) , liegt der Lichtkegel immer noch tiefer als die Augen entgegenkommender Radler. Es sei denn diese beugen sich wirklich sehr tief nach vorn. Ich meine wirklich richtig tief.

Dazu kommt noch die interessante Lichtcharakteristik der BuM IXON IQ Premiun: die Hell-Dunkel-Grenze nach oben ist bemerkenswert definiert. Der Lichtkegel wird nach oben hin so brachial begrenzt, dass man entgegenkommende Radler nur noch mutwillig blenden kann. Ich finde, dass dieses Thema sehr gut gelöst wurde!

Trotzdem habe die Lampe so eingestellt, dass sie die maximale Lichtausbeute ca. 8-10m vor mir auf den Weg zaubert. Jede Wette, dass ich so niemanden mehr blende. Selbst wenn ich die Powerlampe mit ihren 80 Lux betreibe. (In Ortschaften sowie auf beleuchteten Radwegen schalte ich grundsätzlich in den ECO-Modus – die Lampe „glimmt“ dann mit 10 Lux!)

Nachdem ich die Busch & Müller IXON IQ Premium schon einige Mal erfolgreich im Feld- und Waldeinsatz erproben konnte, kann ich sie jedem Radfahrer wärmstens empfehlen! Gerade wenn man nachts Wald und Felder durchradelt, wo erfahrungsgemäß sehr wenig Umgebungslicht installiert ist, sorgt diese Fahrradlampe für ein wirklich gutes Gefühl. Wenn mir ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl erlaubt sei: die BuM macht sich sicher auch unter dem Weihnachtsbaum gut. Ausgeschaltet. In Geschenkpapier eingewickelt. Natürlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.