Der Heizwasserkreislauf

[Der Themenmixer im März 2003] Ich war eben mal da, wo die menschliche Natur uns hin und wieder hinschickt. Und da trommelte mir wieder der infernalische Krach gegen die Trommelfelle der entsteht, wenn mit schwerem Geraet Erdarbeiten gemacht werden. Wir bekommen nach den sporadischen Heizungsausfaellen des letzten Winters ein eigenes Kraftwerk installiert. Fein. Da dieses mit Wasser funktioniert sinnierte ich in dem Moment an diesem sonst recht stillen Örtchen ueber den Heizwasserkreislauf und bin auf folgende bahnbrechende Erkenntnis ueber den Ablauf des Heizens gekommen:

Heizwasser muss immer wieder ausgetauscht werden. Das fuehrt dazu, dass im Sommer die Weltmeere waermer werden, weil das ganze aufgeheizte Wasser aus den Heizungssystemen dieser Welt abgelassen wird. Deshalb kann man im Sommer im Meer baden. Im Fruehjahr geht das noch nicht, weil das ganze warme Wasser erst den Weg in die Meere finden muss.
Wenn es dann in der Natur vor sich hin herbstelt, saugen die ganzen Heizwerke das warme Wasser aus den Meeren wieder ab. Deshalb kann man immer seltener in den Gewaessern baden, denn das Wasser wird immer kaelter. Dafuer werden die Stuben und anderen menschlichen Aufenthaltsraeume wieder waermer, da das warme Wasser wieder durch lustige Rohrleitungen zirkuliert. Wenn das viele warme Wasser aus den Weltgewaessern wieder verschwunden ist kann es sogar vorkommen das diese so kalt werden, dass sie zufrieren!
Im Fruehjahr wird dann das warme Wasser wieder zurueck an die Natur geschickt.
Und das ist dann der Heizwasserkreislauf. Irre einfach, oder?
[Dieser Text entstamm meinem aller ersten Weblog, dessen letzte Sicherung ich gerade ausgebuddelt habe. Diesen Text schrieb ich am 26.03.03 … und ich finde ihn zu schade, um auf der Festplatte vor sich hin zu schimmeln.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.